Bic

Wie ist der Stand der Dinge bezüglich anbindung an den BIC?

Damit ich meinen Lohn und die Einnahmen meines Nebenerwerbes auf Yapeal bekommen kann brauche ich die BIC Anbindung. Ich nehme an dass ich da nicht alleine bin und hoffe deshalb dass ihr hier spätestens Januar 2021 eine Lösung habt. Kann ich damit rechnen?

Internationaler Zahlungsverkehr ist bei uns auf der Roadmap und wird entsprechend dieser auch bearbeitet.

Da wir in diesen Prozessen stark auf Dritte angewiesen sind, müssen wir sehen wie schnell eine solche Lösung angeboten werden kann.

5 Likes

Super zu wissen, dass es aktiv in Bearbeitung ist :slight_smile:

3 Likes

Ja genau! Das ist gut zu wissen:)

Kurzer Erfahrungsbericht zu Lohneingang und BIC: Ich habe versucht Yapeal als mein Lohnkonto einzurichten. Die personalisierte IBAN lässt aufhorchen, aber wird problemlos akzeptiert. Im Lohnprogramm ist allerdings der Bankenstamm nicht aktualisiert und Yapeal müsste manuell erfasst werden. Allerdings wird die BIC bei der manuellen Erfassungen einer neuen Bank im Bankenstamm beim Lohnprogramm zwingend vorausgesetzt. Es ist aber auch bekannt, dass die BIC für den Inlandszahlungsverkehr nicht notwenig ist. Meine Hoffnung ist, dass bei der jährlichen Aktualisierung (Februar) des Bankenstamms auch Yapeal mit reinrutscht. Falls nicht und bis dahin, kann ich Yapeal nicht für den Lohnempfang nutzen.
Ich denke vor allem die Lohnprogramme werden hier Probleme verursachen, da die Betreiber keine Motivation haben (vermutlich) kostenpflichtige Anpassungen beim Hersteller zu fordern und das Pflichtfeld BIC zu lösen.

Noch ergänzend, leider etwas mit meiner Meinung gefärbt: meine Ansprechperson hat versucht meine Angaben zu verifizieren und sich über Yapeal zu informieren. Allerdings sind auf der Website keine konkreten technischen Infos auffindbar (Stichwort BIC) und sie musste sich in der Presse bei digitalmedia.ch (Artikel von @stefaneichinger) informieren. Das lässt leider einen etwas unangenehmen Geschmack zurück, wenn nicht alle Infos von Yapeal selbst vorhanden sind. Ich kann den Marketingfokus durchaus verstehen aber eine einzelne zusammenfassende Seite mit rasch auffindbaren technischen Infos zum Angebot (z.b. BIC, unter welcher Lizenz operiert Yapeal, IID) würde für mehr Seriosität sorgen.

8 Likes

Kann ich so unterschreiben. Bis auf die Tatsache dass für mich Yapeal ein Zweitkonto bleibt bis BIC vorhanden ist. Die nächsten Jahre gibt es einfach noch keine Alternative und darum ist das für mich nach wie vor ein Killerkriterium. Ganz zu schweigen von all den kleinen Shopbesitzern die via Paypal, Stripe oder andere Dienstleister ihre Zahlungseingänge abwickeln.

1 Like

Auf der yapeal seite wird man aktuell keine BIC finden. Oder stellst du dir vor: wir haben keine bic? Und das yapeal unter fintec lizenz fährt, muss ja nicht erwähnt werden. Bei der ubs steht auch nicht, das sie ne bankenlizenz haben

Übrigens, ein weiterer Grund für die BIC. Löse gerade mein Yova Account auf, auf dem Formular dass man oldscool mässig ausfüllen muss ist eine BIC/SWIFT pflicht.

Also hätte ich nur noch Yapeal müsste ich jetzt woanders ein Konto eröffnen nur um diese Zahlung zu erhalten…

Kommt jetzt nicht täglich vor aber muss halt trotzdem unumständlich machbar sein.

Weitere Beispiele:
-Paypal Einnahmen auszahlen lassen geht ohne BIC nicht!
-Stripe Einnahmen auszahlen, geht ohne BIC nicht (da hatte ich sogar zusammen mit Yapeal eine lange Diskussion mit Stripe darüber)
-Lohnzahlung geht nicht ohne BIC da unsere Firmenbank (Grossunternehmen mit 9k MA weltweit) im Ausland sitzt.
-Rückvergütung von Yova bei Kontosaldierung oder einfach nur Auszahlung geht ohne BIC auch nicht.
-Zahlungen von kleinen deutschen Onlineshops (oft nur Bankzahlung) geht ohne BIC auch nicht, für den Fall dass man Rückerstattungen bekommt.
-Allgemein Rückerstattungen via Bank aus dem Ausland klappen nicht wegen fehlender BIC.

  • etc.
3 Likes

Mit der BIC habe ich dasselbe Problem. Unsere lohn Software braucht diese zwingend. Sprach noch mit der Entwicklung. Haben aber kein Interesse an einer Änderung im Moment, obwohl BIC im Inland nicht relevant ist.

2 Likes

Die wenigsten Firmen werden sich für ein paar „spezialwünsche“ Mitarbeiter kaum verändern zumal das ein weitreichendes und langwieriges Projekt ist, selbst in mittelgrossen Firmen. Darum muss sich Yapeal vorübergehend noch anpassen um uns das zu bieten was sie versprechen (ein Lohnkonto) :crazy_face:

1 Like

Eine Frage an Yapeal: funktioniert die überweisung auf das sammelkonto noch?

Ja funktioniert grundsätzlich noch. Akzeptieren wir aber nur noch in zwingenden Fällen. Grundsätzlich kannst du ja direkt auf deine IBAN einbezahlen. Wieso die Frage?

Weil man eben einige zahlungen von ausländischen anbietern, revolut als beispiel, nicht direkt nach yapeal senden kann. Ein workaround wäre dann das sammelkonto

@Dani
Gibt es schon einen groben Zeithorizont für die Einführung des BIC? Mein Lohn kann ohne BIC leider auch nicht zu Yapeal überwiesen werden.

@Ruedi hier bin ich dabei mich durch den Formular Dschungel der SWIFT zu wühlen. Heisst wir sind dran, aber ob wir hier bei 10% oder mehr schon sind was das Setup angeht weiss ich noch nicht.

Schon schade, dass so viele Firmen ERP einfach nicht ISO 20022 kompatibel sind, aber sehen wir ja auch bei den QR Bills.

Wir halten euch auf dem Laufenden.

7 Likes