Screen Blur bei Multitasking-Ansicht

Unter iOS ist es möglich, den Screenshot welchen man von offenen Apps sieht während einem App-Switch (Multitasking) verschwommen darzustellen (oder ein neutrales Bild anzuzeigen).

So wäre nicht für jeden der auf den Screen sieht sofort der Kontostand ersichtlich, und es gäbe etwas mehr Privatsphäre.

Absolut low prio, aber wäre noch nice.

5 Likes

Hi @Michel danke für den Input. Nehmen wir gerne ins Backlog :+1:

2 Likes

Ich brauche das nicht. Im Gegenteil, machmal schreibe ich zahlen ab, und dann genügt mir das kurz in der Taskliste zu sehen. Also wenn ihr es bringt bitte optional.

5 Likes

Ja, das mache ich selber auch immer wieder.
Nur eben, bei Banking Apps habe ich das Gefühl, wäre die Privatsphäre höher einzustufen. Aktuell sieht ja jeder, der ein Smartphone kurz in die Finger bekommt, alles was auf dem letzten Screen sichtbar war.
Die App öffnen geht dann nicht, da dann FaceID oder TouchID zum Zuge kommt, aber Infos sind vorher schon ersichtlich, zb. die letzten rund 10 Transaktionen und der aktuelle Kontostand.

Wenn das ganze über die Einstellungen zu- und abschaltbar wär, das wär natürlich perfekt, so kann jeder wählen, das habe ich aber bis heute glaub so noch nie gesehen :slight_smile:

+1

Ich gebe mein Smartphone nur jemanden, dem ich vertraue und da stört mich das dann auch nicht wenn er oder sie das sieht. Ansonsten ist mein Smartphone sowieso gesperrt.

3 Likes

Ist bei mir dasselbe. Dieser Blur-Effekt stört nur beim Multitasking.

2 Likes

optional mit on/off unter Einstellungen

3 Likes

Hallo zusammen

Ich muss meine Meinung etwas revidieren. Ich habe nämlich folgendes Problem (Teilweise Bug, teilweise UX | auf iOS) bemerkt:

Wenn die App im Hintergrund geöffnet ist und ich auf eine Push-Meldung von einer Transaktion klicke, dann wird das Transaktionsdetail angezeigt. Probleme:

  • UX-Problem: FaceID funktioniert -> Nachdem ca. 1-2 Sekunden das Detail sichtbar war, lande auf dem Startbildschirm. Das ist ziemlich irritierend.

  • Bug: Funktioniert FaceID nicht und ich breche ab, dann zeigt es mir das Transaktionsdetail an als ob ich eingeloggt bin. Klicke ich auf den Zurück-Pfeil kommt die Pin-Eingabe. Ist diese erfolgreich lande ich auf dem Startbildschirm.

Vorschlag: für kurze Zeit (in den Einstellungen konfigurierbar von z.B. 0-10) wird FaceID nicht erneut abgefragt. Dies erlaubt es, aus dem App-Switcher heraus abzuschreiben. Danach kommt immer direkt der FaceID-Screen und erst danach werden Details (z.B. die Transaktion aus der Push-Meldung) angezeigt. So kommt es nicht mehr zur Situation, dass der UX-Sprung stattfindet und durch die Einstellung kann jeder sein individuelles Sicherheitsbedürfnis befriedigen.

Oh ja, guter Vorschlag. Die App bleibt ja einige Zeit (keine Ahnung wie lange) entsperrt, wenn man sie mal öffnete und mit FaceID identifizierte. Weiss nicht ob das 10, 20 oder 30 Sekunden sind. Solange braucht es auch keinen Blur oder so.

Und anschliessend, wenn man in der App automatisch ausgeloggt wird, kann der Blur einsetzen. So wären aus meiner Sicht alle bedürfnisse abgedeckt :slight_smile:

So kann man auch weiterhin Zahlen abschreiben, in der MultiTasking Ansicht, und trotzdem wird, sobald man ausgeloggt ist, auch der letzte Screen nicht mehr sichtbar sein.
Die Einstellung ob das 0 oder 10 Sekunden sind, braucht es aus meiner Sicht nicht, falls iOS das überhaupt einstellen lässt. Höchstens eine Einstellung ob die Blur Funktion ON oder OFF sein soll.

Hoi @Oli, das ist ein Bug (bereits gefixed und kommt im nächsten Release mit :+1:t3:).

Mit dem Fix wird neu bei klick auf Push zuerst das Passwort oder FaceID/Touch gefragt falls du ausgeloggt bist (erst danach die Transaktionsdetails). Falls du noch eingeloggt bist (App war nicht länger als 1 Minute im Hintergrund) werden die Details direkt dargestellt.

7 Likes

Hallo @philippe
Vielen Dank. Toll, dass dies bereits mit dem nächsten Release so kommt :+1:
So wie ihr das gelöst habt, werden wohl alle Bedürfnisse erfüllt. Top!

2 Likes