Aufwand für Integration neue Partner (Cashback) / Wunschpartner

Hallo zäme

@Dani / @Patrick wie gross ist eigentlich der Aufwand um neue Partner onboarden zu können?
Irgendwie hat sich seit Avia und Fleurop nichg viel getan in dem Bereich…
Ist das ein grosser Aufwand oder sind Firmen zu wenig offen für so was?

@ Yapster: Was sind Firmen die Ihr gerne als Partner hättet?

  • Praktisch wären mehr Tankstellen, nur Avia ist auf Dauer etwas dürftig…
  • Valora (Kiosk), Avec
  • Super wären natürlich die grossen Retailer wie Coop/Migros/Aldi/Lidl/Denner
  • Beck Steiner
    Kaffee Konditorei Müller @Zimon :wink:

Ein spannender Business Case wären ja die Firmen die ihre eigenen Loyalitätsprogramme haben, ich aber nie eine Karte dabei habe…
Wenn ich da einfach mein Kundenkonto verknüpfen könnte könnte man die entsprechenden Rückvergütungen gleich darüber abwickeln…

Bin gespannt auf Euer Feedback :+1:t2:

LG Marc

1 Like

spannend wären die Konditionen etc. Sonst bin ich persönlich nicht der grösste Fan von Cashback. Irgendwo bezahlt immer jemand dafür. Bezahle ich lieber weniger Grundgebühren etc.
Aber die Frage ist berechtigt und interessant.

2 Likes

Nicht tanken, sondern laden. So etwas wie die Zurich wäre top:

https://www.finews.ch/news/versicherungen/47261-elektromobilitaet-zurich-service

Grosse Retailer brauche ich jetzt nicht unbedingt. Da hat man die Kundenkarten sowieso immer auf dem Handy mit dabei. Wenn, dann eher kleinere Sachen, für die es in der Regel keine Treueprämien gibt.

2 Likes

Klar… Irgendwo gibt man Marge ab, kommt ja dann auch drauf an ob man es monetarisieren kann.
Ich hab bis jetzt für 1470.- bei Avia getankt (29.40 Cashback) - gäbe aber Tankstellen die auf dem Weg liegen.
Wenn man also durch die Zusammenarbeit 2% Cashback gibt + Gebühren zahlt (Aufwand Bargeldhandling müsste man korrekterweise auch einkalkulieren) aber dafür neue Kunden generiert und diese mehr Umsatz machen lohnt es sich…

1 Like

Stellt sich die Frage was mehr wert ist - direkter Cashback oder all die (nervigen) Loyality Programme…

Anstelle irgendeinen Schwachsinn verbilligt „zu kaufen“ mit Coop Superpünkten hätte ich persönlich lieber den Cashback…

1 Like

Das Ziel ist, dass Firmenkunden selbständig Ihr Loyalty Programm konfigurieren können und somit selber entscheiden was für sie attraktiv ist.

Anschliessend bekommen Sie die Informationen über die Nutzung der Cash back Transaktionen etc.

Aktuell sind wir noch nicht ganz dort, dass es der Händler selber einrichten kann, aber viele Bausteine bestehen bereits und das Puzzle :jigsaw: wird grösser und grösser. :wink:

Solche die heute schon wollen, sind herzlich willkommen :star_struck:.

1 Like

Ich gebe dir prinzipiell recht. Cashback ist immer besser. Und das Trophy-Zeugs halte ich auch für Schwachsinn.

Gerade Coop ist aber ein schlechtes Beispiel. Dort kannst du mit Superpunkten (1000 = CHF 10.-) die Zahlkarte laden und damit sowohl im Coop Onlineshop als auch an der Kasse im Coop bezahlen. Sogar mit der Watch. Daher bleibe ich dabei: Der Mehrwert zu einem Yapster Cashback-Programm ist marginal und keinen Aufwand seitens Yapeal wert. Cashback für Geschäfte wo‘s sonst kein Treueprogramm gibt (z.B. Brack) wäre aber ein echter Gewinn.

2 Likes

Vielleicht bin ich etwas altmodisch, aber ich finde soche Programme generell unnötig. Generieren nur Sinnlosen Aufwand welcher von irgendwem (uns) bezahlt werden muss.

1 Like

Wusste ich nicht :sweat_smile: Dann ist es das falsche Beispiel :roll_eyes::laughing:

Definitiv :+1:t2:
Habe z.B. Poinz für Restaurants, aber da muss man immer aktiv nachfragen zum scannen und beim einen Restaurant gilt es nur für die Mittagsmenüs, beim anderen für bestimmte Beträge etc was total nervig und mühsam ist… :man_shrugging:t2:

Gebe Dir grundsätzlich recht :+1:t2:
Wenn ich aber beispielsweise als Firma Cashback retourgebe weil mir das Bargeldhandling erspart bleibt reduziere ich ja (eventuell) meine direkten Kosten und finde es dann passabel, davon zu profitieren…
Ob all die Treueprogramme sinnvoll sind oder nicht ist eine andere Diskussion :sweat_smile::roll_eyes::wink:

Geht mir genau so. Poinz wäre eine feine Sache. Aber teilweise denke ich selbst nicht dran oder das Servicepersonal weiss nicht, wie das Ganze funktioniert. Cashback statt Poinz wäre cool :sunglasses:

3 Likes

Dieses Thema wurde schon mehrmals diskutiert, aber ich möchte es trotzdem nochmals aufnehmen.
Das mit dem Cashback ist eben schon eine tolle Sache. Bei den Einkäufen in der Schweiz verwende ich immer die Cumulus Kreditkarte von Cembra. Mit der Yapeal-Debitkarte zu bezahlen gibt mir keinen Mehrwert (SCHADE!!!), ausser dass man die Transaktion direkt in Yapeal sieht und man das Budget unter Kontrolle hat.
Bitte nehmt das mit dem Cashback wieder auf! Es muss nicht viel sein, aber z.B. die Cumulus Kreditkarte ist auch kostenlos… ja, sie nehmen es wieder mit den Margen auf dem Verkauf ein, aber statt auf spezifische Geschäfte wie Fleurop einen Cashback zu leisten, würde ich das Cashback auf eine generellere Art leisten.

Im Ausland sieht es wegen den top Wechselkonditionen wieder anders aus. Dort verwende ich wenn immer möglich die Yapeal Debitkarte.

Thanks