Monatliche Kosten - Unüblich bei NEON-Banken

Ich würde mehr Yapeal Angebote nutzen, wenn diese kostenfrei sind wie z.B. bei Revolut, NEON oder Transferwise. Da kann ich Überweisungen tätigen, ohne monatliche Gebühren. Die Debitkarten werden auch Kostenfrei geliefert, wenn man die Basis auswählt. Die Gebühren sind tiefer als bei den Grossbanken und die genannten neon Banken haben auch bessere exchange rate.

Gibt es von Yapeal auch eine Basis Variante ohne monatlichen Kosten, jedoch inkl. eBill, Eröffnung Auslandskonten, In- und Auslandzahlungen. Würde dafür ein min. Betrag auf dem Konto in kauf nehmen (evtl. bezüglich Negativ-Zinsen zur Zeit uninteressant für die Banken).

Die umtauschgebühren bewegen sich bei den neons in ähnlichem rahmen. Der ansatz von yapeal ist abfalls anders als der von neon. Ich habe grundsätzlich kein problem, für dienstleistungen zu bezahlen. Und das gesamtpaket stimmt für mich bei yapeal. Inkl. den nächsten updates. Warum immer alles gratis anbieten, nur weil es woanders so ist

9 Likes

Tout à fait d’accord avec vous :hugs:
Tout est dit !!!

3 Likes

Ich zahle gerne für mein YAPEAL Konto. Im Gegensatz zu anderen “NEON-Banken” bekommt man hier mehr, als nur einen API Client. Zum Beispiel echtes Realtime, Push, und im Hintergrund ist nicht eine “Partnerbank”, von der alles abhängig ist.

8 Likes

Ok, wie siehst Du das denn mit WISE (ex Transferwise). Keine API, Realtime & Push, ABER keine CH Bank.

Mein vorheriger Kommentar bezieht sich auf Schweizer “NEON-Banken”.
Wise ist für mich eher Geldtransfer-Service als “Bank”, da für schweizer Kunden doch einige Dinge fehlen wie Einzahlungsschein, eBill & co.

Und Revolut mit ihrer Random-Konto-sperr-und-nicht-mehr-entsperr-Policy nicht nutzbar. Dort hat man mit guten Konditionen (z.B. 6000 CHF kostenlos umtauschen) Kunden angelockt, und als diese da waren, die Konditionen massiv zum Nachteil des Kunden angepasst.

5 Likes

Danke für deine gute Präzisierung! Bei Revolut sehe ich das gleich. Yapeal arbeitet ja auch mit WISE für Auslandzahlungen zusammen. Wäre halt cool, wenn man alles aus einer Hand hätte. Also CH Bank inkl. eBill, gute Exchange Rate, einfaches Eröffnen von Auslandskonto mit eigener IBAN (analog WISE), Instant Payment (gleich wie TWINT oder ausserhalb CH), etc. Gibt’s leider noch nicht, glaube ich jedenfalls.

1 Like

Vielen Dank @pkbch für deinen Kommentar.

Bei Yapeal haben wir die Philosophie, dass wir sehr transparent sein wollen. Deswegen auch Gründe für unser Preismodell.

  • Traditionelle Banken arbeiten mit deinem Geld und können so den oftmals defizitären Zahlungsstak quer subventionieren. Geht bei Yapeal nicht. Dank der Fintech Lizenz fassen wir euer Geld nicht an. Deswegen “Es ist DEIN Geld” .
  • Einige Challenger Banken bauen erfolgreich eine grosse Kundenbasis auf, aber sind weiterhin massiv auf Investorengelder angewiesen. Hier sieht man dann überall, dass die bestehende Kundenbasis mittels Up- und Cross-Sales monetarisiert werden muss.

Beides absolut legitime Ansätze und diese werden auch teilweise erfolgreich umgesetzt.

Bei Yapeal wollen wir durch “echte” Digitalisierung einen Mehrwert bieten. Nicht nur in dem Ihr von voll digitalen Produkten profitieren könnt. Sondern auch, dass wir zusammen mit Eco-System-Partnern aktuelle Probleme lösen. Beispiele dazu.

  • Instant Spesenrückzahlung in Zusammenarbeit mit Abacus.
  • Instant-Transfer von der Online Casino Platform von mycasino.ch.

Weitere Beispiele dazu werden folgen.

Hoffe das erklärt unsere Herangehensweise und warum wir bewusst anders sind.

4 Likes

Geniale Antwort, Hut ab und vielen Dank! “Es ist DEIN Geld” könntet ihr auch als Marketing teaser nutzen.

3 Likes

Auf die Gefahr hin, dass du’s ironisch gemeint hast und/oder schon wusstest; das machen sie bereits, siehe Werbevideos auf ihrem Kanal:

4 Likes

Wusste ich nicht, danke für den Link :slight_smile:

1 Like