Bleibt die Gebühr ab 10k/25k in Zukunft bestehen?

Ein freundliches Hallo in die Runde!

Ich finde das Angebot von Yapeal äusserst attraktiv und würde gern komplett auf Yapeal wechseln, ohne auf ein weiteres Konto in der CH angewiesen zu sein. Leider hält mich aktuell noch die Gebühr ab 10k bzw 25k Franken Einlagen davon ab (okay, SEPA ist auch noch Pflicht, aber das steht bereits in der Roadmap und sollte zeitnah eingeführt werden). Wie ist es mit der Gebühr in Zukunft geplant? Wird sie exakt so bestehen bleiben, wird das Einlagenlimit erhöht? Kurzum, wie sind eure Pläne dazu - ich konnte weder auf der Homepage, noch hier im Forum oder der Roadmap etwas stichhaltiges dazu finden.

Cheers

Hans

4 Likes

Ich denke solange die negativ zinsen bestehen und yapeal mit unserem Geld gemäss lizenz nicht arbeiten darf sicherlich.

So weit so klar bzw. der Status Quo. Da wir allerdings nur Vermutungen anstellen können und sich hier Vertreter von Yapeal aufhalten, war ich so frei eine in die Zukunft gerichtete Frage zu stellen (denn soweit ich mich entsinne, ist eine echte Bankenlizenz angedacht).

Der Freibetrag (Betrag für den bei der SNB kein Minuszins bezahlt werden muss) beträgt für FinTechs CHF 10 Mio… Wir stehen aktuell mit der SNB im Austausch in der Hoffnung, den Freibetrag erhöhen zu können. Unter den aktuellen Bedingungen ist es aber für Yapeal leider nicht möglich, höhere Guthaben ohne entsprechenden Gebühren anzubieten.

3 Likes

Ich finde man könnte aber für Private+ Nutzer den Freibetrag auf 50’000 CHF erhöhen, schliesslich zahlt man auch mehr dafür. Dann wäre es auch schön gestaffelt

Loyality 10k
Private 25k
Private + 50k

2 Likes

Je partage pleinement votre avis !!!

Die mehrkosten zahlst du jedoch für die automatennutzung.
Die 10 mio teilen sich unter sämtlichen kunden von yapeal auf. Der SNB ist es egal, welches kontenmodell du gewählt hast

Ja von mir aus bräuchte es nirgends kostenlose Bargeldbezüge. Bargeld nutzen nur Menschen aus dem Mittelalter, die brauchen auch kein modernes Smartphone Banking…

Klar ist es der SNB egal aber Yapeal könnte hier klar die bevorzugen die auch mehr im Monat dafür zahlen würden.

Leider reicht der Betrag, den du (oder sonst wer) mit dem Private + zusätzlich bezahlst nicht annähernd aus, um die Negativzinsen auszugleichen. Noch nicht mal für die momentanen 25k.
Ich verstehe aber deinen Einwand. Das zusätzliche Geld würde aber nur für etwas mehr als 5k ausreichen…

Ok dann mache ich mir aber langsam Sorgen wie Yapeal überhaupt überleben will wenn Sie nirgends Geld macht. Wenn jemand 10 Mal im Monat Geld abhebt kostet das Yapeal auch mehr als die 8.90 CHF.

Unterstützen wir doch Yapeal in dem wir neben dem reichlichen nutzen des Kontos durch einen Einkauf im Yapeal Shop :grinning:

Wenn jemand 10 mal im Monat Geld abhebt wird er hoffentlich von Yapeal gesperrt :smirk: :joy:

Mischrechnung ist hier das Zauberwort.
Die planung gehen meistens davon aus das man einen kleinen prozentsatz hat die heavy nutzen und einen grösseren die es weniger oder gar nicht nutzen.

Na ja, eigentlich wäre ich da voll einverstanden. Auch ich habe eigentlich nie Bargeld bei mir. Trotzdem: Auch wenn es immer besser wird, gibt’s halt immer noch genug Läden / Parkautomaten, wo es ohne einfach nicht geht.

Von welchem Zeithorizont kann man bei dem “aktuellen Austausch” ausgehen?